Erfolgreiche Trim & Race-Events im Mittelmeer

Im Juni präsentierte sich die Swiss Nautic Academy bei zwei erstklassigen Segel-Events im Mittelmeer: den Solaris Days auf Sardinien und der Regatta Rolex Giraglia von Saint Tropez nach Monaco.

swiss nautic academy solaris cup trimmkurs 2019Beim Solaris Cup auf Sardinien waren die Yachten Swiss Nautic I und Swiss Nautic III erfolgreich. Die Solaris-42’-Yacht Swiss Nautic I ging mit Skipper Thomas Mika und Olivier Winkler (beide vom Züricher Yachtklub) an den Start. Gemeinsam mit ihrer Nicht-Profi-Crew und ohne Training erreichten sie den ausgezeichneten 5. Platz.

Den 3. Platz errang die Swiss Nautic III mit der Profi-Crew Flavio Marazzi, Martin Gusset und Gregor Schuchter. Auf ihrer Solaris-50’-Yacht wurden sie beim Trim & Race-Event auf Sardinien unterstützt von einer buntgemischten Crew aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. „Ein hervorragendes Team, das super harmoniert hat“, berichtet Martin Gusset.

Im Anschluss wurde die Swiss Nautic III nach Saint Tropez überführt. Das Programm dort: Zwei Tage Trimmkurs, gefolgt von drei Inshore-Regatten mit viel Wind und Top-Bedingungen – viel Gelegenheit also, das Gelernte umzusetzen.

Beim Start zur eigentlichen Giraglia-Regatta herrschte eine Mistral-Lage, die Swiss Nautic III konnte sich nach einem Downwind-Start mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 25 kn im vorderen Drittel positionieren. Leider konnte die Fock der Belastung nicht standhalten, das Fockschothorn riss aus. Darauf entschied sich die Crew aus taktischen Gründen, nicht weiter am Rennen teilzunehmen.

Die Überführung der Swiss Nautic III nach Monaco erfolgte nicht mehr im Renn-Modus, es konnte frei gesegelt werden. Abschluss des Regatta-Events war dann die Teilnahme an der Crew-Party beim Yacht Club Monaco vor der Traumkulisse von Monte Carlo.